Presse

Švanda dudák (Schwanda, der Dudelsackpfeiffer)/ Švanda - Semperoper Dresden, Constantin Trinks, NP Axel Köhler, März/April/Mai 2012

Strahlender Mittel- und Höhepunkt der Aufführung sind wie gewohnt die Sänger auf der Semperoperbühne. Christoph Pohl ist darstellerisch der liebenswürdigste Schwanda, den man sich vorstellen kann: getrieben von Abenteuerlust, gebunden in einer frisch geschlossenen Ehe, hin- und hergerissen zwischen den Verheißungen der großen Welt und der Geborgenheit der kleinen. Schwandas Dudelsackklänge sollen sogar Steine erweichen, wozu Christoph Pohl mit seinem wohltuenden, emotional reifen Bariton rein hypothetisch ebenso durchaus in der Lage wäre.

Dresden kompakt, Radostina Velitchkova, 10.04.2012

In der Titelrolle als Schwanda überzeugt Christoph Pohl vom Ensemble des Hauses mit angemessener Präsenz und wohltönendem Bariton.

nmz, Michael Ernst, 26.03.2012

Christoph Pohl sang sich als Schwanda in die Herzen der Zuhörer

Musik in Dresden, Lea Muth, 31.03.2012

Den gemütvollen Schwanda als Mischung aus Orpheus und Papageno, der alle zum Tanzen bringt, wenn er nur auf seinem Dudelsack spielen mag. Christoph Pohl singt ihn mit schlanker, wohltönender Baritonfülle.

Die Welt, Manuel Brug, 26.03.2012

Contact

Agency

Manuela Kursidem

Opern-Agentur Kursidem & Tschaidse
Tal 15, D- 80331 München

Tel.: +49 - 89 - 29161661
kursidem@opern-agentur.com
www.opern-agentur.com

direct

Christoph Pohl

christoph.pohl@gmx.com 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok